Neurochirurgie Karlsruhe
Neurochirurgie Karlsruhe

Stromverletzung

Dieser Patient hatte im Kleinkindesalter eine Stromverletzung an der rechten Handfläche erlitten. Typische Strommarkendefekte in der Hohlhand oberhalb des Verlaufs des N. medianus. Auffällig sind die trophischen Nagelwachstumsstörungen an den Finger derselben durch Mitbeteiligung des N. medianus (vegetativen Fasern) sowie die Wachstumsdefekte vor allem des Ringfingers (Fingerverkürzung).

Cortisonbedingte Lipoatrophie

Lipo- und Dermatrophie als Folge zu häufiger Cortisoninjektionen. Grund für die Injektionen waren Schmerzen am Fibulakopf (Foto links, Kompression des N. peroneus communis) bzw. am Epicondylus humeri medialis wegen persistierender Schmerzen nach inadäquater Dekompression des N. ulnaris bei SNUS. Beide Nerven wurden einfach dekomprimiert (N. peroneus communis) bzw. revidiert, nachdekomprimiert und verlagert wegen der cutanen Atrophie

http://de.wikipedia.org/wiki/Cortison

Fingerpolyarthrose

Patientin mit Fingerpolyarthrose. Keine Beschwerden. Typische Heberden und Bouchard-Knoten. Diese entwickeln sich langsam über Monate bis Jahre. Im Laufe der Jahre werden die Hände zunehmend plumper und grober; extreme Fehlstellungen oder eine Atrophie der Mm. interossei (s.o. wie bei der rheumatoiden Arthritis) fehlen jedoch.

http://www.rheuma-schweiz.ch/go2/de/802

Achondroplasie

Patientin mit Achondroplasie. Hierbei handelt es sich einen Gendefekt, meist Neumutation, weniger autosomale Vererbung (20%), was bei der Patientin der Fall war. 

http://de.wikipedia.org/wiki/Achondroplasie

Rheumatoide Arthritis

Patientin mit rheumatoider Arthritis. Man sieht deutlich die Gelenkdeformationen an den Handwurzelknochen, den Fingergrund- und den proximalen Interphalangealgelenken mit typischer Ulnardeviation der Finger bds., ferner linksbetont an den Kniegelenken, nicht an den Füßen (hier nur Hallux valgus bds.).

http://de.wikipedia.org/wiki/Rheumatoide_Arthritis

 

Subcutane Lipomatose

25-Jähriger Patient mit teilweise schmerzhaften rein extremitätenbezogenen Lipomen.

http://de.wikipedia.org/wiki/Lipomatose